imageBugfix.png
26./27. September in Berlin
#INFORMATIK2018
Meldung

GI-Mitglieder in der Datenethikkommission

Mitte Juli hat das Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat die Mitglieder der Datenethikkommission vorgestellt. Unter den 16 Experten sind auch einige Mitglieder der Gesellschaft für Informatik.

In ihrem Koalitionsvertrag haben CDU, CSU und SPD die zeitnahe Einrichtung einer Datenethikkommission angekündigt, „die Regierung und Parlament innerhalb eines Jahres einen Entwicklungsrahmen für Datenpolitik, den Umgang mit Algorithmen, künstlicher Intelligenz und digitalen Innovationen vorschlägt. Die Klärung datenethischer Fragen kann Geschwindigkeit in die digitale Entwicklung bringen und auch einen Weg definieren, der gesellschaftliche Konflikte im Bereich der Datenpolitik auflöst.“

Unter den 16 Expertinnen und Experten der Kommission sind auch einige Mitglieder der Gesellschaft für Informatik u.a. Marit Hansen, Sabine Sachweh und Wolfgang Wahlster:

  • Marit Hansen ist seit 2015 die Landesbeauftragte für Datenschutz Schleswig-Holstein und leitet das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz (ULD), die Datenschutzbehörde des nördlichsten Bundeslandes. Davor war die Diplom-Informatikerin sieben Jahre lang stellvertretende Landesbeauftragte für Datenschutz Schleswig-Holstein. Im ULD hat sie den Bereich der Projekte für technischen Datenschutz aufgebaut, in dem in Kooperation mit Forschung und Wissenschaft die Herausforderungen für die Gesellschaft durch die zunehmende Digitalisierung betrachtet und Lösungsvorschläge erarbeitet werden. Seit 1995 arbeitet Frau Hansen zu Themen des Datenschutzes und der Informationssicherheit. Ihr Schwerpunkt liegt auf der grundrechtskonformen Gestaltung von Systemen, insbesondere durch Datenschutz "by Design" & "by Default".
  • Sabine Sachweh ist seit 2006 Professorin für Softwaretechnik sowie Studiengangsleiterin der Studiengänge „Software- und Systemtechnik“ (Bachelor) und „Digital Transformation“ (Master) der Fachhochschule Dortmund. In dem 2016 gegründeten Institut für die Digitalisierung von Arbeits- und Lebenswelten (IDiAL) der Fachhochschule Dortmund ist sie sowohl Gründungs- als auch Vorstandsmitglied und bekleidet seit 2017 die Rolle als erste Sprecherin. Darüber hinaus ist Frau Sachweh Mitglied des 2018 gegründeten Fachbeirats „Digitalisierung und Bildung für ältere Menschen“ des BMFSFJ und forscht in zahlreichen angewandten Projekten, wie bspw. dem von ihr geleiteten BMBF-Forschungsprojekt „QuartiersNETZ“. Ihre Themen umfassen neben der Digitalisierung insbesondere beteiligungsorientierte Entwicklungsprozesse, Datenschutz und Digitale Souveränität. Im Transfer berät sie Unternehmen und Kommunen der Region im Bereich der digitalen Transformation.
  • Wolfgang Wahlster ist Professor für Informatik und leitet als Vorsitzender der Geschäftsführung mit dem 1988 gegründeten Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) die weltweit größte Forschungseinrichtung zur KI mit über 800 Wissenschaftlern in Saarbrücken, Kaiserslautern, Bremen und Berlin. Seine Forschungen zur KI wurden vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Zukunftspreis des Bundespräsidenten, mit dem Bundesverdienstkreuz erster Klasse, dem Verdienstkreuz des Saarlandes, der Ehrenbürgerwürde und drei Ehrendoktorwürden. Er war Präsident des Weltverbandes für KI und wurde auf die Wall of Fame als Pionier der KI sowie die Hall of Fame der größten IT- Persönlichkeiten aufgenommen. Er ist u.a. Mitglied in der königlich-schwedischen Nobelpreisakademie und der nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und von acatech. Als Mitglied von Beratungsgremien der Bundesregierung hat er Zukunftsprojekte wie Industrie 4.0, Smart Service Welt und Lernende Systeme als Plattform für KI mitinitiiert. Mit über 80 erfolgreichen Firmenneugründungen leitet er eines der gründungsaktivsten Forschungszentren. Prof. Dr. Dr. Wolfgang Wahlster war lange Jahre der Sprecher des GI-Fachbereichs Künstliche Intelligenz und wurde bereits 2004 zum GI-Fellow ernannt.

Wir wünschen der Kommission und unseren Mitgliedern ein gutes Gelingen bei dieser wichtigen Aufgabe. Weitere Informationen zur Datenethikkommission unter https://www.bmi.bund.de/DE/themen/it-und-digitalpolitik/datenethikkommission/datenethikkommission-node.html. 

Mit Marit Hansen werden wir im Rahmen der #INFORMATIK2018 am 26. September in Berlin über „Sicherheit & Vertrauen in der Arbeitswelt von morgen“ sprechen. Datenethische Aspekte werden darin auch eine wichtige Rolle spielen. Weitere Informationen unter www.informatik2018.de.

Marit Hansen, ULD Schleswig-Holstein
Sabine Sachweh, FH Dortmund
Wolgang Wahlster, DFKI