imageBugfix.png
26./27. September in Berlin
#INFORMATIK2018

Partner

Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie

Der Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie als Teil der Fraunhofer-Gesellschaft ist die größte IT-Forschungsorganisation in Europa. Vom smarten Mobiltelefon bis zum intelligenten Stromnetz, vom Operationssaal bis zum Assistenzsystem im Auto: der moderne Lebens- und Arbeitsalltag ist ohne Informations- und Kommunikationstechnologie nicht mehr vorstellbar.

Für die IT sind Schnelllebigkeit von Entwicklungen und kurze Innovationszyklen charakteristisch. Deshalb entscheiden schnelles Reagieren und Effizienz noch weitaus stärker als in den meisten anderen Bereichen über die Wettbewerbsfähigkeit. Software-Systeme werden zudem immer komplexer – von eingebetteten Systemen in Alltagsgegenständen bis zur Prozessoptimierung für Behörden, von IT-Integration in medizinischen Abläufen über die neuesten Technologien in der Medienindustrie und im produzierenden Gewerbe zur Prozessoptimierung im Finanzwesen. Die Fachkenntnisse haben eine kurze Haltbarkeit und werden ständig aktualisiert.

Der Fraunhofer-Verbund IUK-Technologie hilft als unmittelbarer Ansprechpartner für Unternehmen und Anwender. Wir kennen die Märkte, bieten Know-how, Experten und modernste Technologie, um Unternehmen bei der Bewältigung ihrer Herausforderungen zu unterstützen.

www.iuk.fraunhofer.de

Die Informationstechnische Gesellschaft im VDE (ITG)

Die Informationstechnische Gesellschaft im VDE (ITG) fördert die Forschung, Entwicklung und Anwendung der Informationstechnik in der Daten- und Kommunikationstechnik, in Produktions- und Kommunikationssystemen, im Umweltschutz, in der Medizin- und Verkehrstechnik.

Die ITG ist als interdisziplinär arbeitende, wissenschaftliche Fachgesellschaft in das fachübergreifende Netzwerk des VDE eingebunden. Sie agiert als Schnittstelle für Experten in Wirtschaft, Verwaltung, Lehre und Forschung. Ihre Mitglieder bündeln in enger internationaler Anbindung die deutsche Kompetenz im Bereich der Informationstechnik. Die ITG fördert Forschung und Anwendung dieser Schlüsseltechnologie und deren effizienten Einsatz in den Bereichen Daten- und Kommunikationstechnik sowie Kommunikationssysteme, Umweltschutz, Medizin und Verkehr. Weitere Schwerpunkte der ITG- Aktivitäten sind die Internationalisierung der Facharbeit und die Förderung des Ingenieurnachwuchses.

Aufgeteilt in neun Fachbereiche, sind der ITG fast 80 Fachgremien zugeordnet. Die Fachbereiche decken das gesamte Spektrum der Informationstechnik ab. 10.000 VDE-Mitglieder gehören der ITG an und über 1.200 Experten arbeiten ehrenamtlich in den ITG-Gremien mit. Der ITG-Vorstand wird in seiner fachlichen Arbeit von einem wissenschaftlichen Beirat unterstützt.

www.vde.com/itg

Wissenschaftsjahr 2018 „Arbeitswelten der Zukunft“ mit Turing-Bus

Das Wissenschaftsjahr 2018 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) widmet sich dem Thema Arbeitswelten der Zukunft. Durch die Digitalisierung, alternative Arbeitsmodelle und die Entwicklung künstlicher Intelligenz stehen Forschung und Zivilgesellschaft vor neuen Chancen und Herausforderungen: Wie werden die Menschen in Zukunft arbeiten? Wie machen sie sich fit dafür? Und welche Rolle spielen Wissenschaft und Forschung bei der Gestaltung eben dieser neuen Arbeitswelten?

Das Wissenschaftsjahr 2018 zeigt, welchen Einfluss soziale und technische Innovationen auf die Arbeitswelten von morgen haben - und wie diese nicht nur den Arbeitsalltag verändern, sondern auch neue Maßstäbe im gesellschaftspolitischen Dialog setzen. "Erleben. Erlernen. Gestalten." – unter diesem Motto werden Bürgerinnen und Bürger im Wissenschaftsjahr 2018 dazu aufgerufen mitzumachen, Fragen zu stellen und gemeinsam Lösungsansätze zu finden.

Die Gesellschaft für Informatik gemeinsam mit der Open Knowledge Foundation Deutschland bieten im Rahmen des Wissenschaftsjahres mit dem Turing-Bus ein mobiles Bildungsangebot für Jugendclubs, Schulen und lokale Institutionen. Der Bus möchte die Rolle von Digitalisierung und Technologie für Beruf und Gesellschaft mit Workshops, Vorträgen und Hands-on-Sessions ergründen, diskutieren und kritisch hinterfragen. Die Zielgruppe des Projektes sind Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 15 und 25 Jahren.

www.wissenschaftsjahr.de und www.turing-bus.de

genua: Hochwertige IT Security Made in Germany

Je mehr vernetzt wird, desto wichtiger wird die IT-Sicherheit: IT-Systeme und Kommunikationswege müssen jederzeit reibungslos funktionieren, gleichzeitig sind sensible Daten zuverlässig zu schützen. Die genua GmbH ist ein deutscher Spezialist für IT-Sicherheit und sorgt bei anspruchsvollen Kunden aus dem Industrie- und Behördenbereich für ein hohes Schutzniveau. Mit den Lösungen setzt das Unternehmen immer wieder neue Maßstäbe in der IT-Sicherheit – gerade hat genua in einem Forschungsprojekt den ersten Internet-Standard für Quantencomputer-resistente Signaturen entwickelt. Gegründet 1992 in München, beschäftigen das Unternehmen heute über 200 Mitarbeiter und gehört seit 2015 zur Unternehmensgruppe der Bundesdruckerei.

Alle genua-Lösungen werden in Deutschland entwickelt, produziert und sind garantiert Backdoor-frei. Sie laufen auf gehärteten Betriebssystemen und sind auf hohe Sicherheitsanforderungen ausgerichtet. Dass genua diese Ansprüche erfüllt, belegen zahlreiche Zertifikate sowie Zulassungen für den Geheimschutzbereich durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI). Die Lösungen erfüllen die Anforderungen bis zur anspruchsvollen Geheimschutzstufe GEHEIM.

Zu seinen Lösungen bietet die genua GmbH hochwertigen Service: Von der Implementierung über die fortlaufende Betreuung bis hin zur Umsetzung von Sonderwünschen. Auf die Lösungen und Dienstleistungen vertrauen viele Firmen und Behörden, um ihre IT zu schützen wie bspw. BMW, MTU Aero Engines, die Würth-Gruppe und der Informationsverbund Berlin-Bonn (IVBB).

Weitere Informationen zu genua: www.genua.de

Springer Vieweg

Springer Vieweg ist der führende Verlag für klassische und digitale Lehr- und Fachmedien im Bereich Technik im deutschsprachigen Raum. Das Programm steht für hochwertige Inhalte und kompetenten Service rund um die Themen Bauwesen, Elektrotechnik, IT + Informatik, Maschinenbau + Kraftfahrzeugtechnik.

Springer Vieweg bietet Studenten, Praktikern sowie Wissenschaftlern eine fundierte und aktuelle Plattform im Bereich Technik. Dabei beinhaltet das Portfolio gedruckte Bücher und eBooks, Zeitschriften, Online-Angebote und Veranstaltungen.

Im Jahr 2012 ist Springer Vieweg aus dem 2008 gegründeten Vieweg+Teubner Verlag (Vieweg 1786 | B.G. Teubner 1812) sowie dem deutschsprachigen technischen Programm des Springer-Verlags entstanden und ist Teil von Springer Science+Business Media.

www.springer-vieweg.de

 

De Gruyter

Der unabhängige Wissenschaftsverlag De Gruyter blickt auf eine über 260-jährige Geschichte zurück. Die Unternehmensgruppe publiziert jährlich etwa 1.300 neue Titel in den Gebieten Geisteswissenschaften, Sozialwissenschaften, STM und Rechtswissenschaft sowie mehr als 700 Abonnement- und Open Access-Fachzeitschriften und eine Vielzahl digitaler Produkte

De Gruyter hat seinen Stammsitz in Berlin und Dependancen in Basel, Boston, München und Peking. Unter der Dachmarke De Gruyter werden die Imprints De Gruyter Akademie Forschung, Birkhäuser, De Gruyter Mouton, De Gruyter Oldenbourg und De Gruyter Saur geführt.

http://bit.ly/DeGruyterGIBerlin

 

Allianz zur Stärkung digitaler Infrastrukturen

Das Internet ist die Grundlage für einen funktionierenden Wirtschaftsstandort Deutschland und für eine offene und freie Gesellschaft. Die Internetwirtschaft ist Schlüsselbranche und Wachstumsmotor unserer Zeit: Ihr Anteil an der Gesamtwirtschaft steigt seit Jahren kontinuierlich.

Betreiber digitaler Infrastrukturen spielen eine tragende Rolle für die digitale Leistungsfähigkeit und ökonomische Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Deutschland. Die Branche ist Wachstumsmotor, Innovationstreiber und Multiplikator für andere Industrien (insbesondere im Bereich Industrie 4.0) sowie Garant für Steuereinnahmen und Beschäftigung.

Um auf die Bedeutung digitaler Infrastrukturen in Deutschland aufmerksam zu machen und in einen konstruktiven Dialog mit der Politik einzutreten, haben sich unter dem Dach von eco – Verband der Internetwirtschaft e.V. jetzt führende Unternehmen aus verschiedenen Branchen digitaler Infrastrukturen wie etwa Rechenzentrumsbetreiber, Co-Location-Anbieter, Internet Service Provider, Carrier, Cloudanbieter, Softwarehersteller und Vertreter aus der Anwendungsindustrie zu einer Allianz zur Stärkung digitaler Infrastrukturen zusammengeschlossen.

https://digitale-infrastrukturen.net

 

 

c’t magazin für computertechnik

Die c’t ist das Magazin für Computertechnik und die größte IT-Zeitschrift Europas. Sie ist eine verlässliche und angesehene Informationsquelle für alle, die sich für die Entwicklung der IT interessieren – von anspruchsvollen Anwendern über Gamer und Rechenzentrums-Profis bis zu IT-Führungskräften und Investitionsentscheidern. Etwa 250.000 Käufer pro Ausgabe schätzen das Magazin, das für thematische Vielfalt, technisches Know-how, journalistische Unabhängigkeit und gründliche Recherche steht.

Mit unabhängigen und plattformübergreifenden Produkttests, nutzwertigen Praxisberichten, Hintergrundinformationen und Grundlagenartikeln legt das c’t magazin die Basis für Know-how und für Kaufentscheidungen im privaten und professionellen Umfeld.

https://www.heise.de/ct/

 

 

Werden Sie Partner der INFORMATIK 2018!

Wenn Sie Partner der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. werden, zu einer erfolgreichen Veranstaltung beitragen und von den Präsentationsmöglichkeiten vor Ort profitieren möchten, dann kommen Sie auf uns zu.

Weitere Informationen finden Sie hier: Sponsoringkonzept.