Von 2015-18 hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie das  Technologieprogramm „Smart Data“ mit rund 30 Millionen Euro gefördert mit 13 Leuchtturmprojekte aus den Bereichen Industrie, Mobilität, Gesundheit und Energie. Zusätzlich kommen rund 25 Millionen aus Mitteln der beteiligten Unternehmen und Organisationen, was das Gesamtvolumen des Programms auf etwa 50 Millionen Euro anhebt. Ziel war es, den zukünftigen Markt für Smart-Data-Technologien in den entsprechenden Bereichen langfristig für den Standort Deutschland zu erschließen. Von den Technologien sollen aufgrund der einfachen Handhabbarkeit vor allem kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) profitieren.

Weitere Informationen zum Smart-Data-Technologieprogramm finden Sie unter www.smart-data-programm.de.