Stefan Endlich

Professor und Leiter des Data Science Master an der Beuth Universität

Er studierte Informatik und Wirtschaftsingenieur und schloss beides mit Diplom ab. 1995 promovierte er bei Prof. Sigram Schindler an der TU-Berlin über synchrone Groupwaresysteme. Danach übernahm er die Leitung einer IT-Abteilung für das Risikocontrolling einer Großbank. Seit 1998 war er bei GEBIT als Projektleiter und Trainer für Java und Enterprise-Systeme tätig. Parallel dazu arbeitete Edlich als Trainer für BEA Systems. Seine Spezialgebiete sind Softwareengineering, Web Services, J2EE- / Application-Server und Frameworks. Prof. Dr. Stefan Edlich lehrt und forscht heute an der Beuth Hochschule für Technik Berlin in den Bereichen Softwaretechnik, NoSQL, Big Data Analytics, und Blockchain. Er leitet das Online Learning Labor. Zum Thema NoSQL organisierte er Konferenzen, verfasste er die weltweit ersten Bücher und trat als Sprecher auf. Darüber hinaus betreibt er das # 1 NoSQL Archive und leitete die riesige Big Data Group in Berlin (2010-2017). Von 2014 bis 2018 war er Mitglied von BBDC, dem nationalen Kompetenzzentrum für Big Data. Er ist Gründungsmitglied des Data Science Labs bei Beuth HS und wurde 2017 Leiter des Data Science Master an der Beuth University (data-science.berlin).